Vor kurzem waren alle Schülerinnen und Schüler des Johann-Beckmann-Gymnasiums dazu aufgerufen, sich an der Fahrradwoche zu beteiligen. Nach den positiven Erfahrungen im vergangenen Jahr organisierten die Schülerinnen und Schüler des Seminarfachs „Natur- und Umweltschutz“ unter Leitung von Dr. Arne Röhrs die zweite Fahrradwoche am Johann-Beckmann-Gymnasium. Alle Schülerinnen und Schüler sowie das Kollegium waren dazu aufgerufen statt mit dem Bus oder dem Auto mit dem Fahrrad zur Schule zu fahren. Ziel der Fahrradwoche war es, die individuelle Mobilität der Schüler*innen zu thematisieren und so auf klimafreundliche Fortbewegungsmethoden aufmerksam zu machen und diese auch zu praktizieren. Aber auch die positiven Auswirkungen körperlicher Aktivität auf Gesundheit wurden angesprochen.


Alle Teilnehmer hatten die Chance Sachpreise zu gewinnen und die fahrfleißigsten Klassen – hier wurde die durchschnittliche Teilnahme bewertet – konnten Geld für die Klassenkasse „erradeln“. Die fleißigsten Radfahrer*innen der Schule bekamen zusätzlich noch einen Sonderpreis.

Gesponsort wurden die Preise von der Sparkasse Nienburg, dem Autohaus Lühring, der Smurfit Kappa, Hartje und Lühmann. Das Johann-Beckmann-Gymnasium bedankt ganz herzlich für die tolle Unterstützung der lokalen Betriebe.

Trotz des schlechten Wetters in der Woche beteiligten sich über 400 Schülerinnen und Schüler regelmäßig an dem Projekt, so dass der Schulhof voll mit Fahrrädern war.

Den Platzierung in der Einzelwertung lautete: 1. Platz: Kristin Prorok, 2. Platz: Fenja Haseler, 3. Platz: Insa Weiß, 4. Platz: Marwin Weiß  die sich über ihre Sachpreise freuten.

In der Klassenwertung lag die Klasse 6C vorn, dicht gefolgt von der Klasse 8C und Platz 3 ging an die  6B1.

Das JBG dankt den Sponsoren und den Teilnehmern der diesjährigen Fahrradwoche und plant die jährliche Wiederholung dieser Aktion.

Foto und Text: Leonie Bockhop