aktuelle AG-Angebote

Unser weiteres AG-Angebot wechselt von Schuljahr zu Schuljahr. Die Schülerinnen und Schüler erhalten es am Schuljahresanfang in Form eines Ganztags-Hefts. Exemplarisch seien hier genannt: Zumba-AG, Bienen-AG, Umwelt-AG, Mathe-AG, Schülerzeitungs-AG, Theater-AG, Kunst-AG, Fahrrad-AG, DELF-AG, TOEFL-AG, Notebook-AG, Jugend forscht-AG, Chor-AG oder Schach-AG.

Die Hausaufgaben-AG findet montags bis freitags in der siebten und achten Stunde statt. Sie wird zurzeit von Frau Duske geleitet und von Oberstufenschülern mit betreut (Buddys). In dieser AG werden die Schüler bei ihren Hausaufgaben aktiv unterstützt und motiviert, zudem können die Hausaufgaben gemeinsam bearbeitet werden. Wenn keine Hausaufgaben anstehen, können sie drinnen und draußen spielen oder anderen Beschäftigungen nachgehen (malen, basteln). Die AG wird im Rahmen der Ganztagsbetreuung angeboten.

Schüler und Schülerinnen, die Spaß und Interesse an der Musik haben, sind in der Orchester-AG genau richtig. Unter der Leitung von Herrn Meyer wird gemeinsam geprobt, um auf Konzerten zu spielen und hier möglichst eine musikalische Glanzleistung zu zeigen. Momentan finden die Proben "projektbezogen" statt. Das heißt, wenn ein Konzert ansteht, werden die Probentermine je nach Bedarf angesetzt. Die Instrumentenvielfalt der AG ist groß. Sie reicht von der Querflöte über das Waldhorn bis zum Schlagzeug. Insgesamt werden je nach Musikstück um die 15 Instrumente gespielt. Die Orchester-AG besteht aus 35 Schülern und Schülerinnen. Jeder weitere Teilnehmer ab Klasse 7 ist herzlich willkommen. Allerdings sollte man bereits seit mindestens zwei Jahren ein Instrument gespielt haben. Zusätzlich wird hierbei natürlich besonderere Wert auf die Qualität und nicht auf die Dauer des Instrumentalspiels gelegt. Das Ziel der AG ist es, die musikalische Leistung der einzelnen Stücke und Auftritte von Jahr zu Jahr möglichst zu steigern.

Wie begeistert man am besten die Schüler und Schülerinnen von morgen für Physik, Biologie und Chemie? Die Antwort kommt von Frau Thoene und Herrn Renken. Die beiden Lehrer unseres Gymnasiums führen jeden Donnerstag von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr tolle Experimente mit derzeit 32 Grundschülern durch.

Die Sachkundelehrer suchen dafür gezielt Grundschüler und -schülerinnen nach naturwissenschaftlichem Interesse und Begabungen aus, um dann den Eltern die AG als Tipp vorzuschlagen und die Schüler und Schülerinnen zur AG einzuladen.

Die Versuche werden nach wissenschaftlichen Problemen und verschiedensten Fragestellungen unter Anleitung und Beobachtung der Lehrer durchgeführt.

Dabei steht viel technisches Zubehör, wie Messgeräte, Sensoren und Laptops zum Durchführen und Auswerten zur Verfügung. Am Ende werden so naturwissenschaftliche Probleme logisch und anschaulich erklärt.

Ein Beispiel dafür ist die Fragestellung, "Warum Pinguine in Kolonien leben?" oder bei einem anderen Versuch wird der Luftwiderstand beobachtet, veranschaulicht und genutzt um ein Ei einen mehrere Meter tiefen Sturz “überleben” zu lassen.

Das Ziel ist es bei möglichst verschiedenen Versuchen, aus dem Bereich aller Naturwissenschaften, Interesse zu wecken, Technikwissen zu vermitteln und dabei natürlich viel Spaß zu haben.

Wer hilfsbereit ist und lernen möchte, wie man richtig Erste Hilfe leistet, ist bei der Schulsanitätsdienst-AG genau richtig. Sie findet jeden zweiten Donnerstag in der siebten und achten Stunde im Klassenraum der 8b statt. Leiterinnen dieser AG sind Frau Krey und Frau Tesch. Aber auch Alfred Tiltz vom DRK gestaltet und leitet die AG mit. Teilnehmer dieser AG sind Schüler aus den Klassen 5 bis 9, gerne können aber auch Schüler der Oberstufe an der AG teilnehmen. Zusätzlich nehmen auch noch einige Schüler aus der Oberschule teil, also ist nicht nur unsere Schule daran beteiligt. In der AG wird den Schülern gezeigt, wie man Erste Hilfe richtig durchführt. Immer mal wieder wird man im Altag mit Verletzungen und dergleichen konfrontiert, weiß aber oft nicht richtig damit umzugehen. Falsches Anlegen von Verbänden oder falsches Desinfizieren kann so zu Entzündungen und noch Schlimmerem führen. Gerade in solchen Situationen wird einem bewusst, wie wichtig es ist, richtig Erste Hilfe leisten zu können. In der Schulsanitätsdienst-AG kann man dies und noch vieles mehr lernen. Zusätzlich leisten die Schüler auch Sanitätsdienst während der Schulzeit und bei Schulveranstaltungen. Zu Dienstbeginn, also vor der ersten Stunde, wird das Sanitätsdiensttelefon vom Sekretariat abgeholt und nach der sechsten Stunde dort wieder abgegeben. Passiert nun etwas, sind unsere Sanitäter sofort an Ort und Stelle, gleiches gilt natürlich für Schulveranstaltungen wie z.B. Sportfeste. 

Als weiteres Angebot, findet im März 2015 auch ein Erste-Hilfe-Kurs statt. Die Schüler bekommen nach Bestehen den Erste-Hilfe-Schein. 

Ziel der AG ist es, dass die Schüler lernen, wie man richtig Erste Hilfe leistet, verantwortungsbewusster wird und lernt, wie wichtig Zivilcourage ist.